taoistische Alternativen für eine konfuzianische Welt




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    indianwinter

    - mehr Freunde


Links
  
  taoweblog
  taoweblog
  Taoweblog
  Taoweblog
  Meine Updates
  Taoweblog
  Taoweblog
  Taodiary
  fruits of happy reading
  Lesefrüchte
  Taoblog
  taoweblog
  Taoweblog
  
  
  Taoweblog
  Taoweblog
  
  taoblog
  taoweblog
  Taoblog
  taoweblog
  Taoblog
  taoistisches blog
  Taoistische Reflektionen
  Weblog von Hans-Wolfgang
  taotoday
  taolivejournal
  Taoblog
  taoweblog
  Taoweblog
  Taoismus


Letztes Feedback
   27.03.17 18:10
    No great mind has ever e
   28.03.17 01:30
    You are so cool! I do no
   30.03.17 23:26
    A estrutura do fio de ca
   30.03.17 23:27
    A estrutura do fio de ca
   31.03.17 02:29
    A primeira questão é sob
   25.06.17 12:39
    Hey very interesting blo


http://myblog.de/taoistisch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Individuum kann ich nur sein, wenn ich innerlich eins geworden bin

Ich kann nur in die Nicht-Dualität hineinwachsen, wenn die geschlechtliche Dualität in mir verschwindet, wenn ich irgendwann einmal nicht mehr sagen kann, wer ich bin, ein Mann oder eine Frau. Und soweit kann es nur kommen, wenn mein innerer Mann und meine innere Frau so sehr zusammenwachsen, dass sie sich ineinander auflösen und die Grenzen aufgehoben sind und sie eins sind. Wenn es zum inneren Orgasmus kommt, der spirituellen Ekstase, dann bin ich weder Mann noch Frau. Und nur, wenn ich weder Mann noch Frau bin, entsteht neues Leben in mir.
Ich wurde geboren in dem Moment, als meine Eltern sich vereinigten, meine Mutter und mein Vater, ein einziger Moment der sexuellen Vereinigung führte zu meiner Geburt. Leben ensteht immer aus der Begegnung, niemals aus der Trennung heraus. Nur aus Vereinigung entsteht Leben. Einen einzigen Moment lang waren mein Vater und meine Mutter eins und nicht zwei, funktionierten sie als ein Sein, ein Zusammen-Sein. Aus diesem Eins-Sein heraus wurde ich geboren.
Das Leben kommt immer aus dem Einssein. Und das Leben, das sich in mir ereignen kann, entsteht, wenn sich in mir eine Vereinigung, ein Zusammenwachsen ereignet und die zwei sexuellen Seiten in mir sich auflösen.

22.2.16 02:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung